Qualifikationen

Jochen Woßlick

 

Staatlich anerkannter Human-Physiotherapeut
Hundephysiotherapeut (internationaler Lehrgang für Hundephysiotherapie
in Barneveld/Holland)
Human- und Hundeosteopath

Zusatzqualifikationen mit Zertifikat:

• Manuelle Therapie (AG Manuelle Therapie, Neutrauchburg)
• Bobath-Therapie (Zenith, Gailingen)
• PNF-Therapie (M. Knott-Konzept, DFZ-Mainz)
• Lymphdrainage- und Ödemtherapeut (Asdonk-Schule, Feldbergklinik)

Weitere Qualifikationen:

• Medizinische Osteopathie (AVT-Kollege, Prof. Dr. M. Beck)
• Pferdephysiotherapie
• Trainingstherapie für Hunde
• Dorntherapie
• Hundesektion
• Tellington Touch für Hunde
• Gangbild Analyse beim Hund
• Schmerztherapie beim Hund

 

Sabine Woßlick

 

Staatlich anerkannte Human-Physiotherapeutin
Hundephysiotherapeutin (internationaler Lehrgang für Hundephysiotherapie
in Barneveld/Holland)
Human- und Hundeosteopathin

Zusatzqualifikationen mit Zertifikat:

• Manuelle Therapie (OMT- Kaltenborn/Evjent-Konzept, DFZ-Mainz)
• PNF-Therapie (M. Knott-Konzept, DFZ-Mainz)
• Manuelle Lymphdrainage und Ödemtherapie (Földi-Schule, Freiburg)

Weitere Qualifikationen:

• Medizinische Osteopathie (AVT-Kollege, Prof. Dr. M. Beck)
• Medizinische Trainingstherapie (DFZ-Mainz)
• Brügger-Therapie
• Pferdephysiotherapie
• Trainingstherapie für Hunde
• Dorntherapie
• Akupunktmassage nach Penzel am Hund
• Pfotenreflextherapie für Hunde
• Thermographie bei Pferden und Hunden
• Mantrailing
• Longieren mit Hunden
• Degility
• Tellington Touch für Hunde
• Gezielte Suche von Objekten für Hunde
• Gangbildanalyse beim Hund
• Modelierte Mittelfrequenz Elektro Therapie
• Schmerztherapie beim Hund

 

Über uns

Unser Briard Arno hat uns zur Hundephysiotherapie gebracht. Als wir Arno mit knapp einem Jahr auf Hüftgelenksdysplasie (HD) untersuchen und röntgen ließen, stellte sich bei ihm eine leichte Hüftgelenksdysplasie heraus. Da läuteten bei uns als Humanphysiotherapeuten alle Alarmglocken. Uns war klar, dass etwas geschehen musste. Unser Tierarzt riet uns zu Krankengymnastik und Wassertherapie, eine bis dorthin unbekannte Behandlungsweise für Hunde in Deutschland. Wir massierten Arno regelmäßig und führten die verschiedensten physiotherapeutischen Techniken durch. Arno nahm die Behandlung dankbar an. Selbst als wir unsere erste Unterwassermassage bei ihm durchführten, fand er daran Gefallen. Bis zu einem stolzen Alter von 11 Jahren blieb Arno, trotz leicht fortgeschrittener HD, fit. Leider musst er dann durch eine andere schwere Erkrankung von uns gehen.

Wir therapierten also Arno und bekamen immer mehr Nachfragen von Freunden, deren Hunde auch Probleme hatten. Nach Rücksprachen mit unserem Tierarzt, behandelten wir auch diese. Was uns damals wirklich sehr überraschte, es half den meisten Hunden, zumindest konnten wir deren Beschwerden lindern. Schließlich kamen auch Fremdhunde in die inzwischen eingerichtete Hundepraxis zu uns.

1999 lernten wir Katrin Blümchen kennen und stellten fest, dass wir viele Gemeinsamkeiten hatten. So kam es zu einem intensiven Erfahrungsaustausch. Im gleichen Jahr gründeten wir den 1. Verein für Tierphysiotherapie e.V. (heute: 1. Verband für Tierphysiotherapie e.V.) und im darauf folgenden Jahr fanden die ersten Ausbildungskurse für Hundephysiotherapie statt.

2001 bekamen wir weiteren hündischen Zuwachs: unsere Aussie-Hündin Lucky. Sie bereicherte bis November 2014 unser Leben. Seit dem Sommer 2006 ist ein kleines Löwchen, namens Lillie, bei uns eingezogen. Pfingsten 2011 zog der erste Hund aus dem Tierheim bei uns ein, Nelly ist ein Pekinesen-Shi Tzu-Mix. Er war der beste Freund von Lucky und war ein sehr Cooler. Leider mussten wir ihn im Dezember 2016 für immer gehen lassen. Ganz ungeplant, 4 Jahre später, trat unsere liebe Spanierin Bubble, auch aus dem Tierschutz, in unser Leben. Ein paar Monate zuvor fanden noch Charlie und Rocky zwei Shi Tzu- Senioren aus dem Tierheim bei Sabines Eltern ein neues Zuhause. Die beiden sind ab und an unsere Pflegehunde und passen super ins Rudel. Im Januar 2017 kam Neuzuwachs ein junger Labrador namens Joseph sorgt nun für gute Stimmung bei uns. Er ist vor allem ein Begleiter für unseren Sohn, darf aber sicher auch bald im Hundepool der Praxis planschen.

Als wir 2002 unser eigens erbautes Ausbildungs- und Therapiezentrum eröffneten, ging ein weiterer Traum in Erfüllung. Inzwischen arbeiten wir beide hauptberuflich in der Hundetherapie und der Leitung  bzw. dem Unterricht des Ausbildungszentrums.

Wir haben unser Ausbildungsangebot stark erweitert: Hundemassagekurse für Halter, die Dogslumber-Ausbildung im Wellnessbereich für Hunde, die Hundeosteopathieausbildung, zwei verschiedene Ausbildungsmodule in der Hundephysiotherapie, sowie verschiedene Fortbildungsangebote für Therapeuten.

In den Jahren 2005, 2008 und 2011 fanden sehr erfolgreich, die von uns organisierten Hundephysiotherapiekongresse statt. Leider schaffen wir es aus organisatorischen Gründen derzeit nicht mehr, einen weiteren Kongress auszurichten.

Im Jahr 2006 führten wir einen Ausbildungskurs in Ungarn durch. Leider hatte in diesem Jahr Jochen einen unverschuldeten Badeunfall. Er erlitt eine Querschnittslähmung und saß im Rollstuhl. Durch intensive Physiotherapie, Osteopathie und eigenes Training schaffte Jochen das Unglaubliche. Er kam bereits nach einem halben Jahr aus dem Rollstuhl auf die Beine und wieder ins Gehen.

Vor einigen Jahren vergrößerten wir unser Ausbildungszentrum, in dem wir das Dachgeschoss ausbauten. Nun finden im Erdgeschoß vorwiegend Behandlungen statt. Die Teilnehmer und ihre Hunden haben genügend Raum im großen Seminarraum im Dachgeschoß.

Wir freuen uns über unsere vielen erfolgreichen Teilnehmer, welche entweder mobil oder mit eigener Praxis in ganz Deutschland sowie im Ausland vertreten sind. Unser Ziel, die Hundephysiotherapie in Deutschland zu etablieren, haben wir nach so langer Zeit auf jeden Fall erreicht und darüber sind wir glücklich. Doch auch hier bleiben wir dran, um diese tollen und erfolgreichen Therapiemethoden weiter voranzubringen.